Skip to main content
  • #numedix Neuigkeiten

    Männerdomäne Zeitarbeit: Geschlechterklischees werden zunehmend abgeschafft

Männerdomäne Zeitarbeit: Geschlechterklischees werden zunehmend abgeschafft

Männerdomäne Zeitarbeit: Geschlechterklischees werden zunehmend abgeschafft

Der Stereotyp eines Leiharbeiters in den Köpfen der deutschen Gesellschaft sieht wohl so oder so ähnlich aus: männlich, jung, ledig und arbeitet kurz nach Beendigung der Lehre als Helfer oder Fachkraft vornehmlich im produzierenden Gewerbe. Zahlen belegen nun aber, dass Frauen auf dem Vormarsch sind und Männer zunehmend die Produktion oder das Lager verlassen.

Und dennoch sind die Geschlechterklischees in der Leiharbeit bislang zutreffend. Eine Statistik der Arbeitsmarktberichtserstattung der Bundesagentur für Arbeit hält fest, dass der Männeranteil bei 71 Prozent im gleitenden Jahresdurchschnitt Juni deutlich über der Anzahl weiblicher Beschäftigter lag. Von 2017 bis Juli 2018 waren durchschnittlich 730.000 Arbeitnehmer und 305.000 Arbeitnehmerinnen als Zeitarbeitskräfte beschäftigt. Männer dominieren in der Produktion, Frauen hingegen im Dienstleistungssektor.

Zahlen der Zeitarbeit zusammengefasst:

  • Von Juni 2017 bis Juli 2018 waren im Schnitt 730.000 Männer in der Leiharbeit tätig.
  • Ihnen stehen etwa 305.000 Frauen in der Zeitarbeit gegenüber.
  • In der Gesamterwerbsbevölkerung ist das Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Zeitarbeitnehmern (48 vs. 52 Prozent) beinahe ausgeglichen.
  • Die Hälfte der männlichen Zeitarbeitnehmer ist in der Produktion tätig.
  • Ein Drittel in sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungsberufen.
  • Drei Viertel der Frauen arbeiten in Dienstleistungsberufe: 27 Prozent in personenbezogenen, 26 Prozent in wirtschaftlichen und 24 Prozent in kaufmännischen und unternehmensbezogenen Dienstleistungsberufen.

Und auch wenn die Zahlen auf den ersten Blick eine Bewahrheitung der Klischees vermuten lassen, lässt sich nicht pauschalisieren, dass weibliche Arbeitskräfte für Dienstleistungs- und männliche für Produktionstätigkeiten besser geeigneter sind. Es gibt Gegenbeispiele und sogar eine generelle Tendenz in Richtung Zeitarbeit: Sowohl der Frauen- als auch der Männeranteil in der Zeitarbeit steigt mit 1 beziehungsweise 3 Prozent. Außerdem zeigt sich ein Trend in Richtung wirtschaftlicher Dienstleistungsbereich mit einem Zuwachs von 4 Prozent an Arbeitskräften und in Richtung personenbezogener Dienstleistungsbereich mit einem Plus von 5 Prozent.

Du hältst nichts von Geschlechterklischees? Dann bewirb dich jetzt!

Zeitarbeit wird für Frauen zunehmend attraktiver

In den kommenden Jahren ist mit einem Anstieg von Frauen in der Zeitarbeit zu rechnen, sind sich Experten einig. Das Modell Zeitarbeit unterscheidet sich in den Punkten Sicherheit und Komfort nicht von einem klassischen Vollzeitverhältnis, beschert den Beschäftigten aber wesentlich mehr Flexibilität. Das mache den Reiz der Leiharbeit für Frauen und Männer aus.

Einige der vielen Vorteile von Zeitarbeit

  • Zeitarbeitnehmer sind über einen regulären Arbeitsvertrag bei einem Personaldienstleister angestellt – meist unbefristet – und haben Anspruch auf Leistungen der Renten- und Krankenversicherung, der Pflegeversicherung und der Unfallversicherung, erhält Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall und bezahlten Urlaub.
  • Zeitarbeit ist eine Möglichkeit, nach längerer Auszeit sich auf dem Arbeitsmarkt zurückzumelden.
  • Wiedereinsteiger können so ihre Qualifikationen aufzufrischen.
  • Berufseinsteiger können durch den Einsatz in einem oder mehreren Unternehmen Berufserfahrung sammeln.
  • Für manche Berufseinsteiger oder -wiedereinsteiger ein Sprungbrett zur dauerhaften Übernahme.
  • Andere schätzen an der Leiharbeit die Flexibilität und Abwechslung, die sie bietet.

Konkrete Vorteile in der Pflege

Speziell der Pflegesektor gewinnt durch die Zeitarbeit zusehends an Attraktivität. Zeitarbeitnehmer haben deutlich mehr Einfluss auf ihre Einsatzzeiten, können Arbeitszeiten mitbestimmen und Schichtdienst häufig umgehen. Eine alleinerziehende Pflegefachkraft könnte beispielsweise bestimmte Schichten ausklammern für eine bessere Work-Life-Balance. Und auch zusätzliche Qualifikationen wie ein berufsbegleitendes Studium lassen sich mit einem geregelten Zeitarbeitsplan besser vereinbaren.

Profitiere auch du von den Vorteilen der Zeitarbeit! Bewirb dich noch heute.

Nehmen Sie noch jetzt Kontakt zu uns auf!