Skip to main content
  • #numedix Neuigkeiten

    Unser Tipp: Werde Quereinsteiger im Sozial- und Pflegebereich

Unser Tipp: Werde Quereinsteiger im Sozial- und Pflegebereich

Unser Tipp: Werde Quereinsteiger im Sozial- und Pflegebereich

Es gibt viele gute Gründe für einen beruflichen Neuanfang. Wir von NUMEDIX, dem Personaldienstleister von Pflegenden für Pflegende, haben fünf mögliche Motive für dich zusammengetragen. Wenn du diese liest, wirst womöglich auch du über einen Jobwechsel in die Pflege nachdenken.

Wenn dem so ist: Ruf uns an!

Als Folge des demografischen Wandels werden im Pflegesektor händeringend Fachkräfte gesucht. Vielen Quereinsteigern wird dadurch die Möglichkeit gegeben, sich beruflich neu zu orientieren. Besonders Altenpfleger haben gute und sichere Zukunftsperspektiven. Wir nennen dir 5 weitere gut Gründe, warum auch du auf einen Pflegeberuf umsteigen solltest.

Grund 1: schnelle Einstiegsmöglichkeiten

Der Weg in die Pflege ist gar nicht mal so lang. Entweder du machst die klassische 3-jährige Ausbildung zum Pfleger. Oder es gibt auch den sogenannten Basiskurs, der nur wenige Wochen oder Monate dauert und dich dazu befähigen, als Hilfskraft in Einrichtungen zu arbeiten.

Wir erklären dir deine Einstiegsmöglichkeiten gerne in einem persönlichen Gespräch. Es gibt viele Sonderkonditionen für Quereinsteiger. So sind Teilzeitausbildungen oder berufsbegleitende Ausbildungen durchaus denkbar. Sprich uns an!

Grund 2: flexibel auf deine Lebensumstände abgestimmt

Ob für dich eine 3 Jahres- oder 3 Monats-Ausbildung mehr Sinn macht oder überhaupt realistisch ist, hängt ganz alleine von deiner derzeitigen Situation ab.

Stell dir folgende Fragen:

  • Willst du nochmal 3 Jahre Schüler beziehungsweise Auszubildender sein?
  • Hast du den Rückhalt deiner Familie und deiner Freunde?
  • Unterstützt dich dein Partner und kannst du dich darauf verlassen, dass er dir den Rücken freihält, wenn du lernen musst?

Ist die Antwort auf diese drei simplen Fragen „Ja“, kann die Ausbildung zum Alten- – Gesundheits- und Krankenpfleger was für dich sein. Lass dich ausführlich beraten.

Grund 3: finanzielle Förderung ist möglich

Eine weitere Frage, die du dir sicher stellst oder stellen solltest, kreist um die Finanzierbarkeit einer Aus- oder Weiterbildung. Quereinsteiger haben pauschal gesehen kein Recht auf finanzielle Unterstützung. In bestimmten Fällen vergibt die Agentur für Arbeit jedoch Bildungsgutscheine. Diese decken alle anfallenden Kosten der Ausbildung ab. Zusätzlich dazu kann der Auszubildende Arbeitslosengeld beantragen.

Grund 4: du bist niemals zu alt für den Quereinstieg

Zumindest bist du nicht zu alt für den Einstieg in die Pflege. Denn grundsätzlich gibt es keine Altersobergrenze. Es ist sogar nicht einmal ungewöhnlich, dass ältere Jahrgänge in den Ausbildungsklassen sitzen, denn Einrichtungen suchen gezielt, nach erfahrenen und reiferen Kandidaten. Diese entscheiden sich meistens bewusst für die Pflegeausbildung und haben keine falschen Erwartungen. Daher gelten sie als besonders zuverlässig und engagiert.

Grund 5: du brennst für etwas Neues, du brennst für die Pflege

Das ist wohl einer der wichtigsten Gründe überhaupt: Du bist bereit für eine berufliche Veränderung und du willst unbedingt in die Pflege und deinen Mitmenschen im wahrsten Sinne des Wortes unter die Arme greifen.

Jobs in der Pflege können mitunter sehr belastend sein. Schicht- und Wochenendarbeit gehören zu herkömmlichen Beschäftigungsformen. In der Zeitarbeit kannst du deinen Dienstplan zu deinem Vorteil mitgestalten und selbst entscheiden, ob du an Sonn- oder Feiertagen oder auch nachts arbeiten möchtest. Grundsätzlich eignet sich auch eine Beschäftigung in Zeitarbeit, um in die Pflege reinzuschnuppern. Wir empfehlen daher, mache mit uns einen Pflegebasiskurs oder sammle erste Erfahrung während eines Praktikums, einer Hospitation oder eines Freiwilligendienstes, ehe du dich blind für eine Ausbildung entscheidest.

Wir beraten dich gerne!

Nehmen Sie noch jetzt Kontakt zu uns auf!